Vorstellung

Rotary's Grundsätze

Rotary ist eine Wertegemeinschaft, die sich an hohen ethischen Standards orientiert und diese in die Gesellschaft tragen will. Aus den Vorstellungen des Gründers Paul H. Harris haben sich im Laufe der Zeit klare Ziele und Grundsätze sowie Strategien zu deren Umsetzung entwickelt. Im Zentrum steht dabei seit 1910 das Motto „Service Above Self“ (Dienen geht über den eigenen Vorteil – kurz: "Selbstloses Dienen").

Das Ziel von Rotary

Das Ziel von Rotary besteht darin, das Ideal des Dienens als Grundlage des Geschäfts- und Berufslebens zu fördern. Als Dachorganisation aller Rotary Clubs hat Rotary International den Auftrag, durch die Freundschaft seiner Mitglieder die Hilfsbereitschaft zu stärken, für moralisches Handeln und die Einhaltung hoher ethischer Standards einzutreten und sich für Frieden und internationale Verständigung einzusetzen.

Das größte Projekt, das Rotary in seiner 108-jährigen Geschichte je angepackt hat – der Kampf gegen die Kinderlähmung –, heißt PolioPlus und steht kurz vor dem Ziel: Seit 1988 gelang es mit Hilfe mächtiger Partner wie der Weltgesundheitsorganisation, den größten Teil der Welt durch massive Impfkampagnen von Polio zu befreien. Allerdings: Das letzte Stück der Wegstrecke bereitet noch enorme Schwierigkeiten.

Präsidentenwechsel 2019

Bei schönstem Wetter fand im Bütgenbacher Hof auf der Außenterrasse der Aperitif zur Ämterübergabe statt.  Zusätzlich erschienen war eine Vertretung unserer Freunde vom RC Koblenz-Mittelrhein sowie vom RC Eupen.

Vor der Zepterübergabe durfte Nico noch einmal das Wort ergreifen, und ließ das Jahr Revue passieren. Er hat in seiner Präsidentschaft viel Einsatz gezeigt und auch einiges in die Wege geleitet bzw. aufgefrischt (Medienpräsenz auf Facebook/Webseite, Broschüre und Flyer, neue Veranstaltung, Neujahrsempfang,…), von dem wir sicher noch länger profitieren werden

Nicos Dank auch an diejenigen, die ihn unterstützt haben. Eine ganz besondere Rotary-Ehrung erhielt Freddy Genten, ohne den der Club nicht das wäre, was er heute ist. Die Übergabe an den neuen Vorstand und insbesondere an Erwin als neuen Präsidenten fand nachfolgend in entspannter Atmosphäre statt.

Dann richtete Erwin das Wort an die Anwesenden. Sein Ziel ist es, da anzuknüpfen, wo Nico aufgehört hat. Wenn er am Ende seiner Präsidentschaft so zurückblicken kann, sind seine Wünsche erfüllt. Dabei wird Erwin versuchen, von Beginn an auf die Mithilfe verschiedener Kommissionen aufzubauen, die auch an dem Abend vorgestellt wurden. Erwin ließ es sich zum Schluss nicht nehmen, jeder der anwesenden Damen eine rosa Rose zum Abschied zu schenken. Rot war ihm (laut eigener Aussage) dann doch zu riskant, um die Begeisterung der Damen für ihn nicht vollends zum Überschwappen zu bringen.

Aufgelockert wurde der Abend mit einer unterhaltsamen Einlage von Daniel Offermann, der in seiner Rolle als mehrsprachiger Flame mit feinen Übersetzungsschwächen die Lachmuskeln strapazierte. Rahmen, Essen und Wein waren ebenfalls perfekt, eine schöne, lockere, vollends gelungene Ämterübergabe!

Ein Danke an Nico und allen die mitgeholfen haben für das vergangene Jahr, und viel Erfolg an Erwin und seine Crew für die kommende Saison !

Sie möchten informiert bleiben? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!