Drogenpräventionskampagne

Die gemeinsame Aktion der ASL und der ostbelgischen Rotary Clubs

Heute stellten Vertreter der beiden Rotary Clubs Eupen und St. Vith – Eifel und der ASL das Konzept der Drogenprävention für die nächsten Jahre dem Minister für Bildung und Forschung Harald Mollers und den Volks-und Sekundarschulleitern der Deutschsprachigen Gemeinschaft vor:

  1. Erstellung einer Drogenpräventions-Web-Side, eines FaceBook-und Instagram-Accounts                                 
  2. Organisation eines kostenlosen Abend-Events mit einem deutschsprachigen Top-Act
  3. Erstellung eines Rankings aller ostbelgischen Veranstaltungen in 2020 (in Zusammenarbeit mit den Polizeizonen der DG) und Verleihung des Best-Event-Award für den Norden und den Süden Ostbelgiens (dotiert mit einem Preisgeld zwischen 1.500,- und 2.000,- Eur)          
  4. Präventionskampagne in den ostbelgischen Sekundarschulen und in den ZAWMs
  5. Informationsveranstaltungen für Eltern mit dem Ziel, die Drogenproblematik zu „enttabuisieren“

Sie möchten informiert bleiben? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!